Aktuell
Koffer löst Bombenalarm aus

Für die Frau sollte es eine bequeme Fahrt nach Unna werden. Allein, weil sie ihren Koffer nicht ganz so ordentlich gepackt hatte und ihr Gepäck auch noch im Bahnhof-Schnellimbiss vergessen hatte, löste sie Alarm und die Sperrung von mehreren Gleisen im Düsseldorfer Hauptbahnhof aus.

Der Koffer wurde in Düsseldorf entdeckt, Ausrufe nach einem möglichen Besitzer durch die Deutsche Bahn AG verliefen erfolglos. Und dann bemerkten Bundespolizisten auch noch, dass aus dem Koffer ein Kabel herausragte. Um Gefahren für Reisende abzuwehren wurde die Bahnhofspassage von Gleis 11 bis 14 abgesperrt, die Bahnsteige sowie die umliegenden Geschäfte wurden geräumt und die Sprengstoff-Spezialisten alarmiert. Dann Aufatmen: Der Koffer wurde geröntgt und als unbedenklich eingestuft. Bei dem Kabel handelte es sich um ein Ladekabel. Zwar konnten alle Sperrungen aufgehoben werden, aber erhebliche Verspätungen im Bahnbetrieb waren die Folge. Die Eigentümerin des Koffers (51) meldete sich wenig später auf der Polizeiwache und berichtete, dass sie nach Mittagessen ihren Zug nach Unna genommen habe und erst dort beim Ausstieg bemerkte, dass sie ihren Koffer in Düsseldorf hat stehen lassen. Die Frau wurde auf ihr Fehlverhalten hingewiesen und konnte ihren Koffer wieder mitnehmen.

Die Bundespolizei möchte zum Osterreiseverkehr darauf aufmerksam machen, dass Reisende ihr Gepäck bitte nicht unbeobachtet stehen lassen sollen. Sie lösen, wie in dem oben genannten Fall, einen unnötigen Polizeieinsatz aus, der unter anderem Sperrungen zur Folge haben kann. Des Weiteren geben Sie Dieben eine Chance sich an ihrem Gepäck zu bereichern. Seien Sie achtsam und tragen Ihre Wertgegenstände immer bei sich.

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben!
Hinterlasse einen Kommentar