Freizeit
Rad-Klassiker: Rund um Haus Opherdicke

Es war die mittlerweile 19. Rad-Tourenfahrt mit dem Volksradfahren „Rund um Haus Opherdicke“ mit dieses Mal knapp 600 Teilnehmern – die beiden Jüngsten gerade einmal sieben Jahre, die ältesten jenseits der 70.

Der Veranstalter, der Holzwickeder Sport Club mit dem Kooperationspartner Kreis Unna, zählte genau 583 Teilnehmer/innen (400 in 2016), die sich auf die Kurz- (25 km), Mittel- (45 und 75 km) und auf die Langstrecke (111 km) begaben. Eine Extra-Runde legten die Profis auf der Königsetappe über 152 Kilometer zurück. Ein buntes Feld, darunter die stärksten Gruppen mit 20 Touristik-Fahrern vom RSV Unna vor „Kurbel Dortmund“ (16) und „Victoria Neheim (15), das stärkste Damenteam von „Sturmvogel Dortmund (5). Dabei auch die „Sonntagsrunde“ der Familie Steckel mit sechs Teilnehmern, die größte Hobbyrunde vom ADFC Holzwickede sowie den jüngsten Fahrern Niclas Wagner und Erik Steckel mit jeweils sieben Jahren.

Die Strecken führten durch landschaftlich reizvolles Gelände über den Haarstrang und durch das Ruhrtal – von Holzwickede über Unna, Fröndenberg, Schwerte… Allesamt so ausgewählt, dass kleine Menschen, Hobby-Radler mit und ohne elektrische Hilfe sowie ganz Sportliche gleichermaßen auf ihre Kosten kamen. Neben dem Rahmenprogramm sorgten die „Streetkings“ für die musikalische Unterhaltung auf dem Schlosshof. Außerdem gab es etwas für kleine und große Fußballer, die mit den Füßen mehr machen möchten als nur in die Pedale zu treten. Sie konnten ihre Treffsicherheit in einen Container der GWA testen. Unterstützt wurde der Holzwickeder Sportclub einmal mehr von der Sparkasse UnnaKamen, ohne deren finanzielles Engagement ein solches Breitensport-Event gar nicht möglich wäre.

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben!
Hinterlasse einen Kommentar