Panorama
Kidnapper nun auch in Kamen

Kreis Unna/Kamen/Schwerte. Und wieder der Versuch eines Unbekannten, ein Kind in seine Gewalt zu bringen. Nach den erfolglosen Versuchen in Schwerte, Iserlohn und Menden nun auch in Kamen.

karte

Donnerstag, 18.30 Uhr an der Wittenberger Straße: Ein unbekannter Mann versucht einen 14-jährigen Jungen fest zu halten und in seine Gewalt zu bringen. Der Junge kann sich losreißen und läuft zurück zur Wittenberger Straße. Erneut versucht der Mann den Jungen fest zu halten, was dieses Mal von zwei Frauen beobachtet wird. Worauf sich der Unbekannte in einem blauen Ford Kombi davon macht. „Auf der Heckscheibe soll sich ein Aufkleber befunden haben, der einen Hund, einen Boxer, abbildet“, so die Polizei. Der Mann soll einen grauen Haarkranz und einen Vollbart gehabt haben und Brillenträger sein. Die Polizei sucht nun dringend die beiden Frauen, die dem Jungen geholfen haben. Sie werden gebeten sich mit der Polizei in Kamen unter der Rufnummer 02307 921 3220 oder 921 0 in Verbindung zu setzen. Weitere Angaben zum Sachverhalt, insbesondere Hinweise zum dem blauen Ford Kombi mit dem Hundeaufkleber, der im Bereich der Wittenberger Straße gestanden haben könnte, bitte an die gleiche Rufnummer.

Parallelen zu den Fällen in Schwerte, Menden, Iserlohn und Unna? Das dunkle Auto passt jedenfalls zu fast allen Fällen (außer Unna-Königsborn), in denen ein Unbekannter versucht hat, Mädchen und Jungen in seine Gewalt zu bringen. Das Bild zeigt die Spur des/der Kidnapper.

Zum Thema auch folgende rvo-Berichte:

www.reportvorort.de/hinweise-auf-den-kinderschreck-mit-dem-schwarzen-auto/

www.reportvorort.de/auf-der-spur-des-kinder-schrecks/

www.reportvorort.de/die-lieben-onkel-wollen-doch-nur-spielen/

www.reportvorort.de/unbekannter-spricht-kinder-an-schueler-konnte-entkommen/

 

 

 

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben!
Hinterlasse einen Kommentar