Verkehr
Eine Sicherheit, die trügt: Unfallgefahr!

Die Sicherheit ist eine arg trügerische. Vertrauen in die üblichen Verhaltensnormen in einer Fußgängerzone sollten zur eigenen Sicherheit und der unserer Kinder einer erhöhten Vor- und Rücksicht weichen.

Keine Warnung

Tatort Massener /Kloster- und Gürtelstraße, eine Kreuzung, die für alle Passanten bislang sehr sicher war. Für Aufregung sorgte hin und wieder der ein oder andere Radler, der die Fußgängerzone der Massener Straße fahrend kreuzte. Jetzt aber sind es Autos im Minutentakt, woher auch immer ortsfremd und -kundig. Ohne Vorwarnung, Hinweisschild oder ähnliche Vorsichtsmaßnahmen queren sie von der Klosterstraße durch die Fußgängerzone auf die Gürtelstraße.

Bislang Glück gehabt

Weder die motorisierten noch die Fußläufigen sind gewarnt oder zur Vorsicht gebeten für ein möglichst unfallfreies Miteinander. „Unfallfrei“, sagt eine Geschäftsfrau, „das ist nur dem Glück und der Reaktionsschnelligkeit der Beteiligten zu verdanken.“ Wie dem fremden Pkw-Fahrer, der sich rein instinktiv so vorsichtig in diese Kreuzung tastete, dass er noch rechtzeitig bremsen konnte, als urplötzlich ein kleiner Junge auf seinem Laufrad Zentimeter vor seiner Motorhaube vorbei huschte.

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Beitrag abgegeben!
Hinterlasse einen Kommentar